Die Kraft der Sonne

Egal, ob Menschen, Pflanzen oder Tiere – alle brauchen die Sonne zum Leben beziehungsweise Überleben. Die Pflanzen können mithilfe des Sonnenlichts Fotosynthese betreiben. Der Mensch braucht die wärmenden Strahlen unter anderem für die Produktion von Vitamin D.

Die kalte Jahreszeit

Besonders im Herbst und Winter merken die Menschen auch, wie wichtig Sonnenlicht für ihre Stimmung ist. Die Tage werden kürzer, morgens und abends zieht häufig Nebel auf. Die Temperaturen sinken, die Grippesaison beginnt. Aber selbst wenn die Sonne den ganzen Tag scheint, spüren viele Angestellte sie nicht einmal auf der Haut. Denn wenn jemand Vollzeit arbeitet, kann es gut passieren, dass es noch dunkel ist, wenn er oder sie das Haus verlässt. Und die Nacht bereits wieder hereingebrochen ist, wenn er oder sie den Arbeitsplatz wieder verlässt. Die gefühlte ständige Dunkelheit schlägt auf die Stimmung.

Sonnenenergie trotz Frost?

Interessanterweise kann auch im Herbst und Winter Strom aus Sonnenenergie erzeugt werden. Natürlich ist die Ausbeute deutlich schlechter, als an langen, heißen Sommertagen. Aber auch im Winter besitzt die Sonne genügend Energie, um daraus Strom zu produzieren. Es lohnt sich also durchaus, eine Photovoltaikanlage auf dem Dach zu installieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.