Brustimplantate – Lifehack für mehr Nachhaltigkeit

Wie kann man im Alltag noch nachhaltiger leben? Viele von uns tun bereits ihr Bestes; sie essen regionale Lebensmittel aus regenerativem Anbau, verzichten auf Urlaubsfahrten in ferne Länder und steigen aufs Fahrrad um. Doch was kann man noch tun?

Es gibt etliche Dinge in unserem Alltag, die wir entsprechend gestalten können, um noch umweltfreundlicher zu leben. Ein ungewöhnlicher Lifehack, der in diesem Artikel behandelt werden soll, dreht sich um Brutimplantate. Vielleicht fragen Sie sich, was die Implantate mit der Umwelt zu tun haben. Die Verbindung der Stoffe, aus denen runde Implantate gefertigt werden, mit der Umwelt ist nicht von der Hand zu weisen. Was das genau bedeutet und welche Implantate man durchaus empfehlen kann, soll im Folgenden geklärt werden.

Brustimplantate: Eine Gefahr für die Umwelt?

Brustimplantate werden in der Regel aus Silikon gefertigt, das schwer abbaubar, aber langlebig und nicht umweltschädlich ist. Insofern ist gegen die Technologie grundsätzlich nichts einzuwenden. Doch viele schlecht verarbeitete Implantate sind umweltschädlich, wenn etwa Silikon aus minderwertiger Herstellung mit Industriemitteln vermengt wird, die aus der Kautschuk-Produktion stammen. Das ist nicht nur ungesund, sondern auch ein Risikofaktor für die Umwelt. Es lohnt sich daher, beim Bezug von Implantaten immer auf die Qualität zu achten, denn im schlimmsten Fall geht man das Risiko ein, in Teilen giftige Implantate mit Auslaufgefahr einsetzen zu lassen.

Motiva: Die grüne und gesunde Alternative

Vertrauen Sie daher lieber einem Anbieter, der sein Handwerk versteht und ernsthaft darum bemüht ist, Qualität zu liefern. Ob schöne ergonomische, wassertropfenförmige oder natürlich runde implantate, all das gibt es in höchster Qualität bei dem schwedischen Anbieter Motiva. Die profilierte Firma besteht seit über 30 Jahren und setzt sich für eine hochwertige Verarbeitung all ihrer Implantate ein. Ob Brust- oder Gesäßimplantat, hier ist man auf der sicheren Seite.

Ergonomisch, sicher, nachhaltig

Die Implantate des Unternehmens Motiva überzeugen durch ihre Fähigkeit, sich an den Körper anzuschmiegen und sich vom ersten Tag an wie körpereigene Organe anzufühlen. Hier entsteht nie das Gefühl, etwas Fremdes oder gar Künstliches zu tragen. Motiva sorgt für eine runde, wohlgeformte Brust, denn die Materialien werden in größter Sorgfalt so angefertigt, dass sie der Beschaffenheit echter Organe in Nichts nachstehen.

Dazu kommt die besondere Zusammensetzung der Inhaltsstoffe. Diese sind absolut sicher und werden mit einem minimalen Eingriff in den Körper eingesetzt. Durch die jahrzehntelange Erfahrung der Forschenden bei Motiva und die Schulung der mit diesen Implantaten arbeitenden Schönheitschirurgen wird gewährleistet, dass die Implantate weder verrutschen noch im Körper kaputtgehen.

Zusammenarbeit nur mit den besten Chirurgen

Motiva verkauft die Implantate nicht direkt, sondern arbeitet mit Chirurgen weltweit zusammen, die diese anbieten. Preise und Verfügbarkeiten können auf der Internetseite des Unternehmens eingesehen werden. Für sichere, schöne und umweltfreundliche runde Implantate ist Motiva die beste Adresse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.